Pflege-Bahr bringt Bares

60,00 € Fördermittel für Sie!

Eine Versorgungslücke mit Tücke

Als pflegebedürftiger Mensch erhalten Sie von der gesetzlichen Pflegeversicherung nur einen Teil der tatsächlichen Pflegekosten erstattet. Das bedeutet für Sie oder Ihre Angehörigen eine erhebliche finanzielle Belastung, da Sie für die Finanzierung selbst aufkommen müssen.

Hier das Beispiel bei der Pflegestufe I

2.850,00 € Durchschnittliche Heim-Pflegekosten
1.023,00 € Gesetzliche Pflegeversicherung
1.827,00 € Lücke pro Monat

Auf Dauer - der Pflegezeitraum beträgt im Durchschnitt ca. 8 Jahre - wächst die Lücke auf 175.392,00 € an. Bei den Pflegestufen II und III erreichen Sie deutlich höhere Summen.

Zuschuss sichern und Lücke weiter schließen

Bereits bei einem monatlichen Beitrag von mindestens 15,00 € (inklusive der staatlichen Zulage) bzw. einem vereinbarten Pflegegeld von mindestens 600,00 € pro Monat spendiert der Staat 5,00 €. Die Zulage erhält jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist und eine private Pflegezusatzversicherung abschließt. Die Auszahlung erfolgt jährlich an den Versicherer.

Das sind Ihre Vorteile

  • Staatliche Förderung
  • Keine Gesundheitsprüfung (bereits Pflegebedürftige oder ehemals Pflegebedürftige sind ausgeschlossen)
  • Leistungen auch bei eingeschränkter Alltagstauglichkeit (Demenz, Pflegestufe 0)
  • Monatlicher Betrag zu Ihrer freien Verfügung

Die Pflegezusatzversicherung "Pflege-Bahr" bieten wir Ihnen in Zusammenarbeit mit unserem Partner, den Versicherern im Raum der Kirchen, an. Für Detail-Informationen fragen Sie einfach die Experten in unserem Haus.