Sicherheit für Ihr Zuhause

Regen, Wind und stürmische Zeiten gehören zum Herbst. Mit dem Klimawandel wandeln sich aber auch die Jahreszeiten. Sie werden extremer und schwerer zu berechnen − und nach der langen Heißzeit des Sommers kommt der Gedanke: Erwartet uns nun auch ein Jahrhundertherbst- oder winter?

Schon jetzt ist jedoch klar: Durch die Erderwärmung wird es vor allem mehr Regen geben. Die Erklärung dafür ist relativ einfach: Je stärker sich die Luft erwärmt, umso mehr Feuchtigkeit kann sie aufnehmen. Außerdem werden Luftmassen langsamer transportiert, so dass Tiefdruckgebiete länger, manchmal Tage, über einer Region verweilen.

Die Gefahr von Starkregen, Sturzfluten und Überschwemmungen erhöht sich, die Folge: Straßen, Häuser und Autos werden überschwemmt und stark beschädigt. Experten und der Gesamtverband der Deutschen Versicherer (GDV) raten daher, sich auf eine Zukunft mit extremen Wetterphasen vorzubereiten und sich entsprechend abzusichern.

Unser Kooperationspartner, die Versicherer im Raum der Kirchen, haben daher ihre Hausrat- und Wohngebäudeversicherung erweitert. Sie bieten Ihren Kunden finanziellen Schutz bei Naturgefahren, den sogenannten Elementargefahren, wie:

  • Überschwemmung und Rückstau - auch durch Starkregen
  • Erdbeben
  • Erdsenkung, Erdfall und Erdrutsch
  • Schneedruck - wenn z. B. ein Dach durch die Schneemasse einbricht
  • Lawinen

Informationen, wie Sie sich als Mieter und Immobilienbesitzer mit einer Elementarschutzversicherung gegen die Gefahr von Wetterextremen schützen können, gibt Ihnen das Team der Versicherer im Raum der Kirchen, direkt in der Bank.

Schöpfung. Bewahren.

Sie nutzen natürliche Ressourcen für die Energiegewinnung Ihres Hauses?

Die Versicherer im Raum der Kirchen bieten innerhalb Ihrer Wohngebäudeversicherung zusätzlich Schutz für Photovoltaik-, Solar-, Geothermie- und andere Wärmepumpenanlagen.