Technische Umstellung erfolgreich gemeistert

Alle Neuerungen im Überblick

Unsere Systemumstellung ist erfolgreich abgeschlossen. Jetzt können Sie Ihre Bankgeschäfte per Online-Banking noch einfacher erledigen. Neben einer veränderten Optik gibt es viele hilfreiche Funktionen, die Ihnen die Nutzung erleichtern. Einfach, schnell, übersichtlich: Denn was wirklich wichtig ist, sollten Sie auf einen Blick erfassen können.

Konto- und Zugangsdaten

Ihre Konto- und Zugangsdaten haben sich durch die Umstellung unserer IT-Technik nicht geändert. Die Erfahrung anderer Genossenschaftsbanken, die diese Systemumstellung bereits erfolgreich durchgeführt haben, zeigte leider, dass immer wieder Betrüger solche Situationen ausnutzen.

Schützen Sie sich vor Phishing
Keinesfalls werden unsere Mitarbeiter, weder telefonisch noch per E-Mail, Sie dazu auffordern, Ihre Zugangsdaten und/oder PINs/TANs preiszugeben.

Lesezeichen und Favoriten

Bitte beachten Sie, dass gespeicherte Lesezeichen bzw. Favoriten in Ihrem Browser nicht mehr funktionieren werden, da sich die URL-Adresse zum Online-Banking geändert hat. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, unsere Online-Filiale grundsätzlich über unsere Homepage www.bibessen.de aufzurufen.

Neue Bezeichnungen beim Login

Der Loginbereich sieht optisch anders aus. Sie erhalten bei der Anmeldung eine neue Anmeldemaske. Es stehen Ihnen zwei unterschiedliche Logins, die verschiedene Funktionen beinhalten, zur Verfügung:

Login Online-Banking
Diese Version richtet sich an alle Privatkunden sowie unsere Brokerage-Nutzer für Ihre Online-Wertpapiertransaktionen. Hier stehen Ihnen alle wichtigen Funktionen wie z. B. SEPA-Überweisungen, Umsatzabfrage, Elektronischer Kontoauszug, Lastschriftrückgabe usw. wie gewohnt zur Verfügung.

Login mit erweiterten Funktionen für kirchliche Einrichtungen und Vereine (Freigabe erforderlich)
Hier stehen zusätzliche Funktionen zur Verfügung. Dazu zählen z. B. der Einzug von SEPA-Lastschriften oder die Übertragung von ZV-Dateien, die mit Buchungsprogrammen erstellt wurden. Für die Nutzung ist eine zusätzliche Freischaltung erforderlich. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an Ihren Kundenberater.

VR-Kennung und Alias

Zur Anmeldung im Online-Banking benutzen Sie weiterhin Ihre bisherigen Zugangsdaten, bestehend aus dem von Ihnen selbst vergebenen Benutzernamen bzw. Alias und Ihrer PIN. Aus technischen Gründen kann es vorkommen, dass Sie sich einen neuen Alias vergeben müssen. Sollte dies der Fall sein, wird Sie ein Assistent durch diesen Vorgang führen, so dass im Anschluss Ihr neuer Alias im System verbleibt.

Bislang haben Sie sich beim Online-Banking mit Ihrer VR-Kennung oder Ihrem Alias sowie Ihrer PIN angemeldet. Die VR-Kennung wird durch den VR-NetKey ersetzt. Den Alias können Sie weiterhin nutzen. Mit Ihrem ersten Login nach der technischen Umstellung teilen wir Ihnen Ihren VR-NetKey automatisch mit.

Bitte notieren Sie sich diesen! Sofern Sie keinen Alias nutzen, benötigen Sie den VR-NetKey für den Login und für die Registrierung der neuen TAN-App ›VR-SecureGo‹.

Sie können Ihren VR-NetKey auch unter dem Menüpunkt ›Service‹ > ›Online-Banking‹ > ›Alias‹ einsehen.

Online-Banking Zugang entsperren

Wie bisher haben Sie drei Versuche für die richtige Eingabe Ihrer PIN zur Anmeldung im Online-Banking. Neu ist jedoch, dass Sie nach drei Fehlversuchen nun die Möglichkeit haben, innerhalb der nächsten fünf Versuche durch Eingabe der richtigen PIN und Eingabe einer gültigen TAN, das Online-Banking selbst zu entsperren. Aus Sicherheitsgründen wird Ihnen automatisch nach dem neunten Fehlversuch per Post ein neuer Start-PIN zugesandt.

Online-Transaktionen: Fehlerhafte TAN-Eingabe

Wie bisher wird nach dreimaliger Falscheingabe der TAN das von Ihnen verwendete TAN-Verfahren gesperrt. Für die erneute Freischaltung ist je nach Verfahren ein anderer Weg notwendig:

1. Sie nutzen mobileTAN oder VR-SecureGo (bisher VR-SecureSIGN)
Die Entsperrung können Sie selbst vornehmen. Hierzu senden wir Ihnen automatisch nach drei Fehlversuchen einen Freischaltcode per Post zu. Unter dem Menüpunkt ›Service‹ > ›TAN-Verfahren‹ können Sie damit die Freischaltung vornehmen.

2. Sie nutzen ein Lesegerät für Sm@rt-TAN plus, Sm@rt-TAN optic oder Sm@rt-TAN photo
Bitte informieren Sie uns, da eine Freischaltung nur durch uns direkt möglich ist. Für die Freischaltung benötigen Sie Ihre girocard und Ihr TAN-Lesegerät.

Elektronischer Postkorb

Der Postkorb in Ihrem Online-Banking heißt jetzt Postfach. Alle bisher nicht gelöschten Nachrichten finden Sie dort wieder. Wir empfehlen Ihnen, die Nachrichten aus Ihrem Postfach regelmäßig auf Ihrem Computer zu speichern, da diese im Postfach nach einer gewissen Zeit automatisch gelöscht werden. Den Zeitpunkt der Löschung können Sie neben der jeweiligen Nachricht sehen.

Daueraufträge für das Prepaid-Handy

Die automatische Aufladung von Prepaid-Handys ist jetzt per Dauerauftrag nicht mehr möglich. Allerdings können Sie Ihr Guthaben für ein Prepaid-Handy über Geldautomaten aufladen. Auch im Online-Banking steht Ihnen unter dem Menüpunkt ›Service‹ > ›Weitere Services‹ > ›Handy aufladen‹ eine entsprechende Funktion zur Verfügung.

Anzeigetext ausgeführte Überweisungen

Bisher wurde »Überweisung wurde am 5.12.2018 um 16:02 Uhr ausgeführt« angezeigt. Nun wird »Verwendete TAN 123456« »Ihren Auftrag haben wir entgegengenommen« eingeblendet.

Doppeleinreicherkontrolle

Die Funktion ›Doppeleinreicherkontrolle‹ wird nicht mehr durchgeführt.

Umsatzexport

Seit unserer technischen Umstellung werden bei dem Umsatzexport alle Umsatzdaten mit Zahlen ohne Vorzeichen angezeigt. Die Kennzeichnung, ob es sich um eine Abbuchung oder Gutschrift handelt, erfolgt über das Kennzeichen in einer extra Spalte mit S (Soll) und H (Haben). Bitte stellen Sie Ihre weiterverarbeitende Software darauf um. Im Login mit erweiterten Funktionen ist nun auch ein Export als ›MT940-Datei‹ und ›Camt53‹ möglich.

Anzeige Saldo nach jedem Umsatz

Diese Spalte ist in der Umsatzansicht nicht mehr vorhanden.

EBICS Auszugsnummer

Mit der Systemumstellung starten die Auszüge in EBICS mit der Auszugsnummer 0001. Vorangestellt wird die aktuelle Jahreszahl (19).

Angekündigte Lastschriften/Lastschriftrückgaben

Über den Reiter ›Lastschriftrückgabe‹ erhalten Sie Einsicht in die angekündigten Lastschriften. Dort können Sie noch nicht verbuchte Lastschriften zurückgeben. Zusätzlich sind Sie in der Lage, im Login mit erweiterten Funktionen über den Reiter ›Konten & Disposition – Dispositionsübersicht‹ noch nicht verbuchte Lastschriften einzusehen (›Vormerkposten‹).

Neue VR-BankingApp löst Apps Online-Filiale und Online-Filiale+ ab

Die bisherigen Banking-Apps Online-Filiale und auch Online-Filiale+ können nach unserer technischen Umstellung nicht mehr genutzt werden. Bitte nutzen Sie die aktuelle Version der VR-BankingApp. (VR-BankingApp herunterladen)

TAN-App ›VR-SecureSIGN‹ wird ›VR-SecureGo‹

Die TAN-App VR-SecureSIGN kann nicht mehr zur Erzeugung von Transaktionsnummern (TAN) genutzt werden. Sie wird abgelöst durch die neue TAN-App VR-SecureGo.

Eine ausführliche Anleitung zur Umstellung von ›VR-SecureSIGN‹ auf ›VR-SecureGo‹ finden Sie hier.

Neuer Service für Benachrichtigungen

Bitte beachten Sie, dass der bisherige SMS-Infodienst mit unserer technischen Umstellung nicht mehr zur Verfügung steht. Sie können sich mit dem neuen Service für Benachrichtigungen aus dem Online-Banking jedoch wie gewohnt automatisch per SMS über Kontostand, Umsätze und Nachrichten im Postfach informieren lassen. Alternativ können Sie sich über Nachrichten im Postfach per E-Mail informieren lassen. Den Service für Benachrichtigungen können Sie im Online-Banking unter "Banking > Service > Weitere Services > Benachrichtigungen" wieder neu einrichten.

Kontoauszüge

Kontoinhabern, die ihre Kontoauszüge bisher am Kontoauszugsdrucker gezogen haben, haben wir mit unserer technischen Umstellung einmalig und kostenfrei einen Kontoauszug per Post zugestellt. Sie können auch den elektronischen Kontoauszug in Ihrem Online-Banking oder Zahlungsverkehrsprogramm im PDF-Format erhalten. Wenn Sie Ihre Kontoauszüge bereits regelmäßig per Post erhalten, ändert sich das bisherige Format in das vorteilhafte Standardformat DIN A4. Ihre Kontoauszüge können Sie in jedem herkömmlichen Ordner abheften. Bekommen Sie Ihre Kontoauszüge bisher über den Postkorb im Online-Banking eingestellt, so erhalten Sie diese nach der technischen Umstellung wie gewohnt über diesen Weg.

Kontoauszüge am SB-Drucker
Das Vorgehen bei der Erstellung der Kontoauszüge über den Kontoauszugsdrucker ist nach der Umstellung leicht verändert.

Schieben Sie Ihre girocard wie gewohnt in den Kontoauszugsdrucker. Es erfolgt anschließend der Druck der ersten zehn Blätter. Wenn mehr als zehn Blätter für einen Ausdruck vorgesehen sind, erfolgt ein Hinweis, dass noch mehr Auszugsblätter zum Ausdrucken vorhanden sind. Damit der Druck der weiteren Blätter fortgesetzt wird, müssen Sie die Karte erneut in den Kontoauszugsdrucker schieben. Künftig erhalten Sie also pro Einführen der girocard in den Kontoauszugsdrucker jeweils höchstens zehn Auszugsblätter. Kunden mit einem Online-Zugang zum Girokonto empfehlen wir den Umstieg auf den bequemen elektronischen Kontoauszug.


 

Expertentelefon zum Online-Banking

(+49) 201 2209-123

Zuletzt aktualisiert am 07.10.2019