Freistellungsaufträge

Laufzeiten bis Jahresende prüfen

Der Jahresausklang ist für Sparer eine wichtige Zeit. Denn traditionell werden zum Jahresende die Zinsen auf Spareinlagen gutgeschrieben. Deshalb empfiehlt es sich für alle Kunden, ihre Freistellungsaufträge noch einmal zu prüfen.

Liegt ein ausreichender Freibetrag vor? Oder muss die Höhe des Auftrages noch einmal angepasst werden? Betragsreduzierungen innerhalb eines Jahres sind nur möglich, wenn der freigestellte Betrag noch nicht erreicht ist. Der Widerruf eines Freistellungsauftrages kann nur durch Befristung auf den 31.12. des Jahres erfolgen, neue Freistellungsaufträge gelten immer ab dem 01.01. des Anlagejahres.

Hier noch einmal zur Erinnerung: Liegt ein entsprechender Auftrag vor, sind für ledige Bürger insgesamt 801 Euro, für verheiratete Paare 1.602 Euro Zinseinnahmen steuerfrei.

Sie möchten Ihre Freistellungsdaten ändern?

Die Änderung können Sie einfach im Online-Banking unter dem Reiter "Banking" > "Service" > "Weitere Services" > "Freistellungsauftrag" ändern.
Melden Sie sich dazu einfach im Online-Banking an.

Wenn Sie noch kein Online-Banking nutzen, lassen Sie uns bitte dieses Formular ausgefüllt zukommen.